Kritik ist wichtig um besser zu werden
- vorausgesetzt sie ist sachlich und gerechtfertigt.
Das ist beim bioscan-swa nicht anders.
Kritik muss sich aber auch einer ebenso sachlichen Überprüfung durch Fachleute stellen!

Für diejenigen, die sich eine eigene Meinung bilden möchten sind beide Standpunkte wichtig um für sich selbst und ihre Klienten/Patienten größtmögliche Sicherheit zu erlangen!

Sehr geehrte Gäste unserer Website,
Sehr geehrte Interessenten und Kunden des original bioscan-swa by Institut Dr. Rilling,

in der Sendung „markt“ im NDR wurde am 15.04.2019 erneut unser „Bioscan SWA“ im Rahmen des Beitrags "Großer Schwindel mit Bioresonanz-Messungen" getestet. Effekthascherisch wurde wie bereits in den Berichten zuvor behauptet, das Gerät würde bei einer Messung nicht zwischen Mensch und Gegenständen wie bspw. einer Glühbirne unterscheiden und die gleichen Ergebnisse anzeigen. Des Weiteren wurde behauptet, zwischen dem Gerät und der Software würde keinerlei Datenstrom stattfinden. Untermauert wurde diese These durch Tests mit einer USB-Analysesoftware durch einen Daniel Pugge.

Das Institut Dr. Rilling hat bereits in den vorangegangenen Berichten stets Stellung zu der subjektiven Berichterstattung bezogen. Auf eine schriftliche Stellungnahme wird dieses Mal auch aufgrund der Tatsache verzichtet, dass die Inhalte sämtlicher Berichterstattung nahezu identisch sind und die jeweiligen, Ihnen bekannten, Stellungnahmen analog verwendet werden können. Vielmehr haben wir uns nun dazu entschieden auf einem Internet-Blog über die Berichterstattung und sämtliche Hintergründe zu berichten. Außerdem wird dort auch nochmals präzise erklärt, wie die bioscan-swa Messung funktioniert und wie diese nachgewiesen werden kann.

Hier geht´s zum Blog: https://bioscanswa.info/

Bei Fragen stehen wir Ihnen wie gewohnt jederzeit zur Verfügung. 

Ihr Team der Praxis für integrale Prävention & bioscan-swa

Scroll Up